HYPNOSE

Hypnose ist ein altes, bewährtes und anerkanntes Verfahren, das bereits im Altertum verwendet wurde.

 

Seit 2006 ist sie eine eigenständige Therapiemethode und wissenschaftlich anerkannt.

 

Ärzte, Heilpraktiker und Psychotherapeuten setzen sie erfolgreich zur Behandlung einer Vielzahl von psychischen Störungen ( Ängste, Depressionen, Zwangsstörungen, Traumatisierungen, Schlafstörungen, Allergien ... ) und körperlichen Beschwerden ein, für die keine Ursache feststellbar ist.

 

Grundlage für den therapeutischen Prozess bilden unterschiedlich tiefe Entspannungszustände, auch Trance genannt, die wir aus unserem Alltag kennen.

 

Sie führt zu einem Bewusstseinszustand, in dem Veränderung möglich ist. Oftmals können Ziele und Veränderungen, die Sie sich wünschen und an deren Verwirklichung Sie arbeiten, nicht eintreten, weil es im Unterbewusstsein Widerstände gibt.

 

Auf diese können im Wachbewusstsein nicht eingewirkt werden. In der Trance sind die körperliche Funktionen herabgesetzt, während die geistigen aktiviert sind.

 

Das Wachbewusstsein ist herabgesetzt, so dass sich das Tor zum Unbewussten öffnen kann. In diesem Zustand kann eine aufdeckende und auflösende Hypnose geschehen. Auslösende Ereignisse können jetzt bearbeitet werden. Die Widerstände werden gelöst, so dass nun Unterbewusstsein und Tagesbewusstsein zur Erreichung Ihrer Ziele zusammen arbeiten können.

 

Die Veränderung kann nun einsetzen.

 

Hypnose kann neben den oben beschriebenen Störungen auch eingesetzt werden zur

 

  • Gewichtsreduktion
  • Raucherentwöhnung
  • zur Schmerzreduktion
  • bei Flugängsten
  • Süchte
  • Steigerung des Selbstwertes, Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen

 

In einem Erstgespräch klären wir ab, welche Veränderung Sie wünschen, damit entsprechende Suggestionen in der Hypnose gegeben werden können. Sie allein bestimmen den Grad der Veränderung und ihr Ziel.

 

Ich begleite Sie gerne auf diesem Weg.